Typisch blind

#Dubistblind, wenn ein Spiegel für dich nur eine Glasscheibe ist.
#Dubistblind, wenn du findest, dass Farben überbewertet werden.
#Dubistblind, wenn du in Restaurants vorsichtshalber nur bestellst, was nicht allzu kompliziert zu essen ist.
#Dubistblind, wenn du bei Lebensmittelverpackungen manchmal erst den Strichcode scannst, bevor du sie öffnest.
#Dubistblind, wenn du Verpackungen oft nicht dort öffnest, wo man es offensichtlich machen soll.
#Dubistblind, wenn du schon viele Obst-Aufkleber gegessen hast.

#Dubistblind, aber in deiner Wohnung fühlst du dich meist garnicht blind.
#Dubistblind, wenn du draußen immer mit einem Stock bewaffnet bist.
#Dubistblind, wenn du es gewohnt bist, Probleme kreativ zu lösen.
#Dubistblind, wenn dir alte Menschen im Bus ihren Platz anbieten.
#Dubistblind und hast gelernt, zu warten.

#Dubistblind, wenn du manchmal mit scheinbar bekannten Menschen redest, ohne dabei zu wissen, wer das eigentlich ist.
#Dubistblind und rätselst nicht gerne, mit wem du gerade sprichst, weil es peinlich sein könnte, sich zu irren.
#Dubistblind, wenn du über jemanden redest, ohne zu wissen, dass derjenige gerade neben dir steht.
#Dubistblind, wenn du bei Gesprächen nicht immer weisst, wer alles mithört.

#Dubistblind, wenn du dich auf selbstfahrende Autos freust, obwohl du dir so ein Auto garnicht leisten können wirst.
#Dubistblind, wenn du Angst vor lautlosen Elektroautos hast.
#Dubistblind, wenn du verstehst, warum man Schnee auch den Nebel der Blinden nennt.

#Dubistblind, wenn dein Gesprächspartner plötzlich sinnloses Zeug redet, weil er von dir unbemerkt zu telefonieren angefangen hat.
#Dubistblind, wenn du öfters auf ein Hallo mit einem Hallo antwortest, auch wenn du nicht gemeint warst.
#Dubistblind, wenn du Leute belauschen musst, um dir ein Bild von ihnen machen zu können.
#Dubistblind, wenn du manchmal gerne einen Hörverstärker hättest, um dich besser umgucken zu können.

#Dubistblind, wenn du draussen gern dicht an Wänden oder anderen Leitlinien entlang gehst.
#Dubistblind, wenn du bei Pfützen, Hundehaufen, Brennnesseln und Dornigen Büschen nicht ausweichst.
#Dubistblind, wenn dich tropfnasse, über den Gehweg hängende Pflanzen ganz plötzlich wieder wach machen.
#Dubistblind, wenn du Drehtüren, Paternoster und die Außenspiegel und Hebebühnen von parkenden Lastkraftwagen nicht magst.
#Dubistblind, wenn dir weit geöffnete Fenster, offene Hängeschränke, halboffene Türen und ähnliche Hindernisse Kopfschmerzen verursachen.

#Dubistblind und erschrickst, wenn plötzlich jemand zu dir spricht, als du wieder mal irrtümlich dachtest, ganz allein zu sein.
#Dubistblind, aber du hörst, ob jemand beim sprechen lächelt, dich anguckt oder wegguckt.
#Dubistblind, wenn Leute in deiner Gegenwart ungeniert in der Nase bohren, sich intim kratzen, zwischen den Zähnen pulen oder sonstwas machen.
#Dubistblind, wenn du nicht merkst, ob dir jemand die Zunge rausstreckt oder einen Luftkuß zuhaucht.

#Dubistblind, wenn du Leute von hinten anrempeln kannst und die sich dann bei dir entschuldigen.
#Dubistblind und erschrickst, wenn du „Berühren verboten, Vorsicht Lebensgefahr“ in Braille liest.
#Dubistblind und kannst kein Blut „sehen“ (da kleine Wunden schwer bemerkbar sind, weil Blut Hauttemperatur hat).
#Dubistblind, wenn du Medikamentenverpackungen mit der Fingerspitze erkennst.
#Dubistblind, wenn du flüssige Medikamente in deine Handfläche oder in ein Behältnis mit dünnem Boden tropfst.
#Dubistblind, wenn Balancieren auf einem Bein dir schwer fällt, da du keinen Punkt mit deinem Blick fixieren kannst und deshalb zu spät merkst, wie du dein Gleichgewicht verlierst.

#Dubistblind, wenn dir deine Augen wirklich aus dem Kopf fallen können.
#Dubistblind, wenn du wegen deinen Prothesen immer einen glasigen Blick hast.
#Dubistblind, wenn alle hören können, dass du auf die Uhr guckst.
#Dubistblind, wenn du die Uhrzeit auch fühlen kannst.
#Dubistblind, wenn du dir nichts aus einem Strauß Blumen machst, obwohl du dich über das Geschenk freust.
#Dubistblind und nutzt das auch mal als Ausrede, etwas nicht machen zu müssen, obwohl du es vielleicht könntest.
#Dubistblind zu 100%, wenn du keine Angst mehr davor hast, zu erblinden.

** Geschrieben von Per Busch, veröffentlicht im Oktober 2017 **

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s